Mietrecht - Sozialrecht - Arbeitsrecht - Reiserecht - Schadensrecht - Strafrecht uvm.
Offenbach am Main, Frankfurt am Main und bundesweit - Telefon: 069 - 93 99 62 90 (09:00 - 12:00 Uhr & 14:00 -18:00 Uhr)

Home Online-Rechtsberatung
Online-Rechtsberatung PDF Drucken E-Mail

Gerne biete ich Ihnen auch die Möglichkeit einer Online-Rechtsberatung an. Teilen Sie mir hierzu bitte folgende Angaben mit:

  1. Nennen Sie Ihren Vor- und Nachnamen, Ihre vollständige Postanschrift sowie Ihre Telefonnummer und wenn vorhanden auch ob und wie Sie bei Skype zu erreichen sind.
  2. Schildern Sie mir Ihr Rechtsproblem.
  3. Erklären Sie bereits in Ihrer Anfrage, dass Sie eine gebührenpflichtige Rechtsberatung wünschen.
  4. Teilen Sie mir bitte mit, ob Sie eine Beratung per E-Mail oder fernmündlich (Telefon, Skype) bevorzugen.

Falls Sie eine Onlineberatung wünschen, schicken Sie mir bitte eine E-Mail.
Aufgrund Ihrer Mitteilung werde ich Ihnen sagen, ob sich Ihre Angelegenheit für eine Online-Beratung eignet.

Sollte dies der Fall sein, werde ich Ihnen per E-Mail ebenfalls mitteilen in welcher Höhe Gebühren für meine Tätigkeit entstehen.

Nachdem Sie meine Gebührenmitteilung für eine Online-Rechtsberatung in Ihrem Fall erhalten haben, können Sie entscheiden, ob Sie meine Dienste in Anspruch nehmen möchten. D.h. bis zu diesem Zeitpunkt ist noch keine Vertrag bezüglich einer möglichen Beratung zustande gekommen. Dies ist erst der Fall, wenn Sie die von mir genannte Gebühr bezahlt haben. Sollten Sie also keine Zahlung vornehmen ist die Sache für Sie abgeschlossen.

Sobald ich den entsprechenden Geldeingang feststellen konnte, werde ich umgehend Ihre Fragen beantworten. In welcher Form dies geschieht entscheide ich im Einzelfall. Dies geschieht selbstverständlich unter Beachtung Ihres bevorzugten Kommunikationskanals und welche Art der Beantwortung (Telefon, Skype, E-Mail) sich am besten im Einzelfall eignet.

Ergibt sich nach der Erstberatung eine weitere Beauftragung in der Sache tätig zu werden, handelt es sich um eine über die Onlinerechtsberatung hinausgehende Leistung. Die Höhe des Honorars bestimmt sich dann im Weiteren in der Regel nach dem Gegenstands- und Streitwert. Ein in dieser Sache schon entrichtetes Erstberatungshonorar wird auf die dann entstehenden Anwaltsgebühren angerechnet.

Für den Fall, dass Sie rechtsschutzversichert sind, sollten Sie zunächst prüfen, ob die Kosten der Beratung von Ihrem Versicherungsschutz abgedeckt sind. Auskunft darüber erteilen Ihnen Ihre Rechtsschutzversicherungen. Hiervon abweichende Vereinbarungen mit dem Rechtsanwalt sind im Einzelfall möglich.